09.05.2019

Abgekündigt und ausrangiert? Muss nicht sein! Lebensdauer von MDE-Geräten mit dem richtigen Partner verlängern

Mobile Datenerfassungsgeräte (MDE) und Barcodescanner sind heutzutage aus kaum einem Unternehmen mehr wegzudenken. Logistik- und Geschäftsprozesse – unabhängig von der Branche – werden durch den Einsatz derartiger Geräte automatisiert, digitalisiert und unanfälliger für Fehler.

Doch die Anschaffung technischer Geräte und die Etablierung von entsprechenden Systemen stellt meist keinen unerheblichen finanziellen Aufwand dar. Daher versuchen viele Unternehmen, einen Gerätewechsel auf neuere Modelle und modernere Software möglichst lange hinauszuzögern, auch wenn die eingesetzte Technik nach einigen Jahren vom Hersteller abgekündigt, also nicht mehr produziert und verkauft („End of Life“, kurz EOL) wird. Sprechen Fachleute von „End of Service/End of Support“ (EOS) Produkten bedeutet dies, dass auch Unterstützung oder Ersatzteillieferungen von Herstellerseite nicht mehr zu erwarten sind. Anstatt dann auf neue Gerätemodelle umzusteigen und alle Mitarbeiter auf neue Systeme umzuschulen, ist die Wahl eines erfahrenen Reparaturdienstleisters für viele Unternehmen oft eine gute Alternative.

Ein Beispiel für einen solchen Dienstleister ist die Firma Weilandt Elektronik aus Essen. Mit fast 30 Jahren Erfahrung am Markt und als Servicepartner von Herstellern wie Casio, Point Mobile, Unitech und M3 Mobile kümmern sich die Techniker und Technikerinnen des 50-köpfigen Teams am deutschen Standort des Unternehmens auch um Modelle, für die der Hersteller keinen Support mehr anbietet.

Ein gut sortiertes und vorausschauend geplantes Ersatzteillager, ein großes Netzwerk und jahrelange Erfahrung machen die Reparatur von Altgeräten aller Hersteller auch Jahre nach Ablauf des Herstellersupportes für die Firma Weilandt Elektronik noch möglich.

Häufig zur Reparatur eingesandt werden vor allem robuste Geräte, die nach wie vor alle nötigen Funktionen bieten und deren Einsatz sich bewährt hat. Dazu zählen zum Beispiel die skeye.allegro Modelle der Firma Höft&Wessel (HW90260) oder die MC3000/3090, die MC9090, die MC9060 und die PDT6846 der Firma Zebra/Motorola/Symbol. „Auch die älteren Modelle erfüllen oft noch ihren Zweck und wir bemühen uns, diese so lange wie möglich wieder instand zu setzen. Das ist nicht nur finanziell für unsere Kunden ein Vorteil, sondern auch ressourcenschonend und damit nachhaltiger“, betont Teamleiter Dirk Torkowsky.

Ziehen Unternehmen einen Gerätewechsel auf neuere Serien und Systeme auf längere Sicht doch in Betracht, stehen die Experten von Weilandt Elektronik bei diesem Prozess ebenso beratend zur Seite. Das breite Portfolio von verschiedenen Herstellern und Modellen macht es dem Reparaturdienstleister möglich, seine Kunden auf allen Ebenen zu unterstützen und die passenden Reparatur- und Dienstleistungskonzepte – abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen – zusammenzustellen.


Zurück

Ihre Ansprechpartnerin

Larissa Cremer

Weilandt Elektronik GmbH
Carolus-Magnus-Straße 12
45356 Essen

Telefon: 0201-10998110
info@weilandt-elektronik.de